Aktuelle Stellenanzeigen:

Große Politik verbindet sich mit dem Golfsport in Bad Windsheim

Bad Windsheim (pm/ak). Anfang September fand im Golfclub Reichstadt Bad Windsheim unter der Schirmherrschaft des Bundestagsabgeordneten Christian Schmidt als Präsident der Deutsche-Atlantischen Gesellschaft e.V. das 1. Golfturnier „Golfclub Bad Windsheim trifft Amerika“ statt.

Christian Schmidt überreicht den Ehrenpreis an den Nachwuchsspieler Jan Naujoks. Foto: Privat

Nach Aussage von MdB Christian Schmidt war diese Veranstaltung die erste ihrer Art in Deutschland. Die Bedeutung der Veranstaltung wurde auch durch den Besuch des Konsuls Erik Hunt vom US-Generalkonsulat aus München unterstrichen. Ziel der Veranstaltung war es, die Beziehungen zwischen den Mitgliedern des Golfclubs und den Angehörigen der US-Streitkräfte in Illesheim und Katterbach neu zu knüpfen und über den Golfsport miteinander ins Gespräch zu kommen. Diese freundschaftlichen und partnerschaftlichen Beziehungen hatten eine lange Tradition zwischen dem Golfclub und den Militärangehörigen, sind aber seit längerer Zeit eingeschlafen. Konsul Hunt wies daher in seiner kurzen Rede darauf hin, dass die guten Beziehungen zu lange als selbstverständlich hingenommen worden seien und man diese im Kleinen wie im Großen reaktivieren müsse. Das Event war in diesem Sinne ein gelungener Anfang. Angesichts der geplanten Neustationierung weiterer amerikanischer Soldaten auf den hiesigen Stützpunkten, war das Thema selten aktueller. Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Bedingungen gingen 40 Starter in 2er-Teams an den Start, teilweise in gemischten deutsch-amerikanischen Paarungen. Eine herausragende Runde spielte wieder einmal Kevin Boyer mit Conny Wagner, denen eine Runde 9 Schläge unter Platzstandard gelang. Netto-Sieger wurden mit hervorragenden 72 Netto-Punkten Annette Wild mit Ihrer Schwester Martina Gurrath.  Zweitplatzierte wurden das US-Team Nelson J. Bradly mit Bill Kearns und 60 Netto-Punkten vor Ingeborg Gundel und Fabian Temme mit 51 Netto-Punkten. Der Ehrenpreis der deutschen-atlantischen Gesellschaft wurde durch deren Präsidenten Christian Schmidt an den Nachwuchsspieler Jan Naujoks überreicht. Ein landestypisches Thanksgiving-Essen (Erntedank) gewannen Michael und Jan Naujoks sowie Bianca und Harald Fürst. Das Pendant in Form eines traditionellen Weihnachtsgans-Essens ging an die Amerikaner Kyle Green und Erik Pittman.

Related Posts

Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier
„Das tun, wovon man überzeugt ist!“
Uffenheimer Mittelschüler spielen Handball