Aktuelle Stellenanzeigen:

Bei perfektem Africa Festival Wetter fanden sich mehr als 80.000 Besucher auf den Würzburger Talavera Mainwiesen ein, um die afrikanische Kultur und Musik zu genießen und zu feiern. Neben den Stars wie Salif Keita, Fatoumata Diawara oder Wally Seck, gab es auch wieder einmal auf der Offenen Bühne viel Neues und Außergewöhnliches zu entdecken. Neben den Festival Urgesteinen wie Mellow Mark und Jahcosutix, waren besonders Inna Modja mit ihren elektronischen Beats und Tanzeinlagen mitten im Publikum, sowie Awa Ly mit ihren Jazz-Klängen die Höhepunkte. Schon mit den auf Leinwand gewebten Portrait Fotos aus dem Horn von Afrika von Mario Gerth wurden die Besucher in das traditionelle Afrika eingeführt. Leider konnte Sara Tavares nicht anreisen und so spielte auf ihrer Empfehlung hin, Eleida Almeida im Zirkuszelt und nicht wie geplant auf der Offenen Bühne. Ihren Platz nahm wiederum der auch aus Kapverden stammende Künstler Dino D‘Santiago ein, der sich sehr gefreut hat, kurzfristig einspringen zu dürfen. Das Publikum war von beiden Künstlern restlos begeistert. Die Vorträge von Souleymane Diallo (Mama Afrika), Tiranke Diallo (Terre des Femmes) und Rüdiger und Annette Nehberg (Target) zum Festivalthema „Die weibliche Genitalverstümmelung in Afrika“ füllte das Havana Club Zelt. Das neue Kinderzelt, sowie die neue Open-Air Lounge, fanden großen Anklang.  Die tägliche Straßenparade von Adesa mit Akrobatikeinlagen führte das Festivalpublikum zum Kinderzelt. Auch das ARTE Kinozelt war sehr gut besucht, so dass einige Besucher sogar in Kauf nahmen, ganz vorne auf dem Boden zu liegen. Wer auf der Wiese verweilte, konnte sich zweimal täglich an der Modenschau der Festival Award 2017 Trägerin Rama Diaw erfreuen.  Bei so viel entspannter afrikanischer Stimmung, fiebern die Besucher schon dem 30. Jubiläums Festival entgegen: 31.05. – 03.06.2018 Save the date!

 

International Africa Festival Gelände Photo: © Peter Schuhmann

International Africa Festival Gelände Photo: © Peter Schuhmann