Aktuelle Stellenanzeigen:

Abendlicher Bürgerspaziergang am Mittwoch, 23. Oktober

Über neue Akzente für Landesgartenschau- Bewerbung sprechen
BAD MERGENTHEIM (PM). Auch bei der Überarbeitung der Bad Mergentheimer Landesgartenschau-Bewerbung sollen die Bürger wieder gehört werden. Deshalb findet am Mittwoch, 23. Oktober, ein kleiner Stadtspaziergang mit anschließender Diskussion statt. Im neuen Anlauf für eine Landesgartenschau wird die Stadt das viel gelobte Konzept der „Blühenden Quellen“ zwar nicht völlig neu schreiben. Es soll aber weiterentwickelt, um neue Schwerpunkte ergänzt und mit frischen Ideen flankiert werden. Dafür laufen die Vorbereitungen im Neuen Rathaus und bei den externen Planungsbüros bereits auf Hochtouren. Denn schon am 19. Dezember muss die Bewerbung in Stuttgart sein. Das Ziel aller Beteiligten: Mit einer noch besseren Machbarkeitsstudie und einem weiterhin großen Rückhalt vor Ort soll es diesmal mit dem Zuschlag klappen, damit die vielen Baustellen des wachsenden Mittelzentrums Bad Mergentheim strukturiert angepackt werden können. Zudem sollen Zukunftsfragen wie Klimaschutz und Biodiversität in schlüssige Konzepte gebracht werden. Eines der neuen Themen in der Bewerbung wird der Gänsmarkt sein, der aufgewertet und neugestaltet werden soll. Hier wird deshalb der Abendspaziergang mit interessierten Bürgern genauso Station machen wie im Bereich des Bahnhofplatzes oder im Entwicklungsgebiet Herrenwiesen. Denn auch bei einsetzender Dunkelheit lassen sich Probleme und Potenziale am besten vor Ort erkennen. Bei diesem Rundgang ist auch der federführende Planer Johann Senner dabei, außerdem Oberbürgermeister Udo Glatthaar und Stadtbaudirektor Bernd Straub sowie die Mitglieder der Projektgruppe im Rathaus. Sie wollen alte und neue Ideen noch einmal direkt mit den Bürgern besprechen und diskutieren. Damit die große Chance, die eine Landesgartenschau für die Stadtentwicklung bedeutet, wieder breit mitgetragen wird. Schon jetzt fußt das Konzept auf 500 Bürger-Ideen, wie die Stadt betont. Der Stadtspaziergang beginnt um 17.30 Uhr vor dem Neuen Rathaus (Bahnhofplatz 1). Im Anschluss kommen die Teilnehmer noch einmal im evangelischen Gemeindehaus in der Härterichstraße zusammen, um die Themen zu besprechen und zu bewerten. Alle Einwohner Bad Mergentheims und seiner Teilorte sind herzlich eingeladen.

 

Planer Johann Senner (Mitte) sowie die Vertreter der Stadt wollen auch diesmal wieder mit den Bad Mergentheimern unterwegs sein und die Entwicklungspotenziale der Stadt diskutieren. Foto: Stadt Bad Mergentheim

Related Posts

Erste Schallmauer von 100.000 Besuchern wurde überschritten
Die Gartenschau der Heimatschätze ist offiziell eröffnet
Baumpatenschaft übernommen