Aktuelle Stellenanzeigen:

Endspurt für Anträge auf Briefwahl

Wertheim. Mehr als 4.400 Briefwahlanträge zur Landtagswahl am 14. März sind bei der Stadtverwaltung bereits eingegangen. Diese Zahl kann sich in den nächsten Tagen noch erhöhen, denn Anträge auf Briefwahl sind weiterhin möglich.

Die Briefwahl kann online im Internet unter www.wertheim.de/briefwahl oder mobil mit dem QR-Code beantragt werden, der auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt ist. Der Online-Antrag muss der Verwaltung bis Mittwoch, 10. März, um 12 Uhr vorliegen.

Wer den Antrag persönlich stellen will, kann das noch bis Freitag, 12. März, um 18 Uhr im Rathaus an der Zentrale tun. Im Foyer des Rathauses ist eine Wahlkabine aufgestellt, in der man die Unterlagen und den Stimmzettel gleich ausfüllen kann.

Wer den Postweg wählt, muss den Wahlbrief mit Stimmzettel und Wahlschein so rechtzeitig absenden, dass er spätestens am Wahltag bis 18 Uhr bei der Verwaltung vorliegt. Alternativ können die Unterlagen am Wahltag in den Briefkasten des Rathauses, Mühlenstraße 26, geworfen werden.

Fragen zur Briefwahl beantworten die Mitarbeiter des Referats Personal, Organisation und Digitalisierung unter Telefon 09342/301-600 oder per E-Mail: wahlamt@wertheim.de.

Viele Wahlbriefe für die Landtagswahl sind schon wieder im Rathaus angekommen. Foto: Stadt Wertheim

Related Posts

Infoveranstaltung zur Bundestagswahl
Landratswahl: Dr. Achim Brötel ist einziger Bewerber
Fristen bei der Briefwahl unbedingt beachten