Aktuelle Stellenanzeigen:

Presse- und Informationsdienst des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“

Presse-Information Nr.: 031-2020, Donnerstag, 26. März 2020

Virtuelles Radeln im „Lieblichen Taubertal“

Potenzielle Gäste können sich vorinformieren

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main kann derzeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht bereist werden. Deshalb hat sich der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ entschieden, die Radtour von Rothenburg ob der Tauber bis nach Wertheim an den Main virtuell auf der Homepage www.liebliches-taubertal.de einzustellen. Gäste können sich so bereits zuhause auf diese Radtour vorbereiten und auf das „Liebliche Taubertal“ freuen.

Das „Liebliche Taubertal“ von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main ist ein ideales Radwandergebiet. Durch die gesamte Landschaft, stets vom Tauberlauf begleitet, verläuft der Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“. Dieser Radweg ist ein durch den ADFC bewertetes 5-Sterne-Angebot. Dieses Niveau verspricht, dass die Radler zu den Städten und Gemeinden, den Sehenswürdigkeiten und zur Kulturlandschaft hingeführt werden. „Über diesen Radweg lässt sich die Gastfreundschaft an Tauber und Main erleben“, so Geschäftsführer Jochen Müssig. Die 5 Sterne besagen aber auch, dass es sich um eine optimal ausgeschilderte Radtour handelt, dass die Oberfläche durchgängig asphaltiert ist und es ein umfassendes Serviceangebot im Bereich der Hotellerie und Gastronomie, beim Fahrradverleih und beim ergänzenden ÖPNV gibt. So kann beispielsweise die Radtour von Rothenburg ob der Tauber nach Wertheim und fortgesetzt am Main bis Freudenberg in umgekehrter Richtung mit dem Zug bewältigt werden. Die Mitnahme von Rädern in den Zügen auf der Maintal- und Tauberbahn ist zudem kostenfrei.

Den „Klassiker“ präsentiert das „Liebliche Taubertal“ jetzt als Video auf seiner Homepage. „Die Gäste können die Radtour so virtuell erleben und sich schon jetzt darauf vorbereiten“, so Geschäftsführer Jochen Müssig. „Zudem geht auch der Kontakt zu unserer Ferienlandschaft nicht verloren“, so Jochen Müssig weiter. Der Film, der von Hugo Kistner aus Igersheim gedreht wurde, zeigt die Abschnitte der Drei-Etappen-Tour. Vorgestellt werden die Burgen, Schlösser, Klöster und Museen und die Städte und Gemeinden. Selbstverständlich wird auch auf das kulinarische Profil an Tauber und Main eingegangen. Interessierte finden den Link zum Video über die Startseite www.liebliches-taubertal.de

Informationen gibt es zudem auf der genannten Homepageadresse unter dem Button „Aktiv“ und das sich dann öffnende Fenster „Radfahren“. Prospekte werden gerne auf dem Postweg zugesandt. Hierzu kann die nachstehende Adresse genutzt werden:

Tourismusverband „Liebliches Taubertal“

Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim

Telefon 09341/82-5805 und -5806

E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de

Homepage: www.liebliches-taubertal.de.

//tlt

 

Bild:

Radler in der weltbekannten Stadt Rothenburg ob der Tauber: Die Radtour auf dem Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ ist nun virtuell auf der Homepage www.liebliches-taubertal.de eingestellt. Gäste können sich so auf ihre Radtour an der Tauber freuen und so die Wartezeit aufgrund des bestehenden Reiseverbots überbrücken. Foto: TLT/Peter Frischmuth

Related Posts

Geheimtipp für Einheimische?
„Wir hatten gerade einmal 90 Euro in der Tasche“
Entschädigungsfonds unterstützt Rettung der Judengasse 10