Aktuelle Stellenanzeigen:

20 Jahre Klinikbücherei in Buchen

Immer frischer Lesestoff im Klinikalltag: Die Krankenhausbücherei am Standort Buchen der Neckar-Odenwald-Kliniken besteht seit 20 Jahren

Buchen. Seit 20 Jahren besteht am Standort Buchen der Neckar-Odenwald-Kliniken die Krankenhausbücherei. Anlässlich dieses Jubiläums kamen viele Engagierte aus dem Team der Bücherei zusammen, um mit Klinikprokurist Frank Hehn, Pflegedienstleiter Kurt Böhrer und seinem Stellvertreter Martin Ruck das Jubiläum zu würdigen. Letztere dankten dem ganzen Team, das sich um den Bücherbestand kümmert, ganz herzlich. „Es ist schon ungewöhnlich, dass ein Krankenhaus eine so gut sortierte Bücherei besitzt. Aber dass sie laufend aktuell gehalten wird und die Patienten mit den Büchern auf Station besucht werden, das ist ein außergewöhnliches Engagement, das wir sehr schätzen“, betonte Hehn.

Erinnert wurde dabei auch daran, wie alles begann: 1998 wurden ehrenamtliche Helfer gesucht, Spenden entgegengenommen und ein Raum zur Verfügung gestellt. Dann sichteten die Freiwilligen einige Monate lang Bücher, bevor man diese einband und katalogisierte. Im Herbst des Jahres war es dann aber soweit es soweit: Die Bücherei wurde eröffnet.

Seitdem gehen Mitglieder des Bücherei-Teams zwei Mal wöchentlich von Zimmer zu Zimmer und bieten interessierten Patienten frischen Lesestoff an. Die Bücherei verfügt derzeit über bis zu 700 Bücher aus allen Bereichen, darunter auch fremdsprachige Literatur. Gehfähige Patienten können sich in der Bücherei selbst umsehen. Das Angebot ist kostenlos und wird von den Patienten gern angenommen. „Nur die ganz schwere Kost haben wir über die Jahre abgeschafft, daran wagt sich bei den inzwischen kürzeren Liegezeiten niemand mehr. Und wir schauen ganz gezielt nach den Trends, so dass wir unser Angebot mit viel persönlichem Einsatz, aber auch viel Freude immer interessant halten“, so das Fazit des Teams.

Pflegedienstleiter Böhrer erinnerte ebenfalls daran, dass sich in den letzten 20 Jahren die durchschnittliche Verweildauer der Patienten auf fünf Tage fast halbiert habe und viele Patienten kaum Zeit hätten, ganze Bücher zu lesen. Auch machten natürlich elektronische Medien den Büchern Konkurrenz. „Fast noch wichtiger als die Bücher ist jedoch der persönliche Kontakt für die Patienten, der die Arbeit der Grünen Damen perfekt ergänzt“, sagte Böhrer.

Im Laufe der Jahre gingen immer mehr Bücherspenden ein, so dass man sich entschloss, überzählige Bücher auf Flohmärkten zu verkaufen. Rund 100 Euro Erlöse konnten dem Förderverein des Krankenhauses Buchen fast jedes Jahr gespendet werden. So profitieren nicht nur die Patienten, sondern auch das Krankenhaus von der ungewöhnlichen Einrichtung, die inzwischen auf eine stolze Geschichte zurückblicken kann.

Hintergrund – Aufruf zum Mitmachen
Das Bücherei-Team am Klinikstandort Buchen sucht weitere Mitglieder. Interessierte Frauen und Männer können sich unverbindlich an der Zentrale Tel: 06281/29-0 melden. Das Büchereiteam wird über den Anruf informiert und meldet sich dann direkt bei den Interessierten.

BU: Freude über das 20-jährige Bestehen der Klinikbücherei am Standort Buchen der Neckar-Odenwald-Kliniken bei einer Feierstunde. Foto: Neckar-Odenwald-Kliniken

Related Posts

1000. Baby in den Neckar-Odenwald Kliniken
Umbau des Hubschrauberlandeplatzes fertig
Examinierten Pflegekräften an den Neckar-Odenwald-Kliniken