Aktuelle Stellenanzeigen:

Live Musik und jazzige Rhythmen in der Buchener Innenstadt

Buchen. Musikfans werden bei der Jazz Night während des Goldenen Mai in der Buchener Innenstadt auf ihre Kosten kommen. Abends lädt die Buchener Gastronomie und sieben Bands, quer durch die Vielfalt der Jazz, Latin-, Soul-, und Funk- Musikrichtungen zum Musik- und Kneipenfestival ein.
Bereits zum sechzehnten Mal steigt in Buchen am Samstag, 4. Mai die beliebte Buchener Jazz Night, die von den Stadtwerken Buchen, der Sparkasse Neckartal-Odenwald und der Distelhäuser Brauerei gesponsert wird. Das beliebte Jazzfestival ist mittlerweile zum festen Bestandteil des Buchener Veranstaltungskalenders geworden und aus der Buchener Kulturszene nicht mehr wegzudenken. „Eine Stadt, eine Nacht und sieben Live-Bands“, so lässt sich die Jazz-Night treffend umschreiben. Neben den verschiedenen Musikdarbietungen garantieren die Wirte der sieben Bars und Gastwirtschaften, dass alle Gäste den Kneipenwandertag als Live-Musikerlebnis so richtig genießen können.

Das Programm der Jazz Night beginnt ab 20.00 Uhr und kann sich sehen lassen. Geboten werden Live Musik von sieben hochkarätigen Bands und jazzige

Rhythmen für jeden Musikgeschmack.
Im Gasthaus „Zum Schwanen“ spielt das „Goweddl Dixie Osombl“. Das „Osombl“ gehört seit über zwanzig Jahren zur Buchener Musikszene und ist bei der Jazz Night gar nicht mehr wegzudenken. Ihr vielseitiges Repertoire reicht vom klassischen New Orleans Jazz, über Blues, bis hin zu den originalen Dixie Sounds.

Im Hotel-Restaurant „Reichsadler“ tritt das Duo „André Carswell – singing vor your soul“ auf. Eine kleine Besetzung – alles handgemacht und doch ein kompletter Sound. Klein ist hier nur die Anzahl der Musiker. Auf der Bühne findet großes Kino statt. André Carswell singt vom Soulklassiker bis zum Rockoldie alles was ihm Spaß macht, den beiden in den Sinn kommt und in die Herzen ihrer Zuhörer trifft.

Im Bistro „Brunnegugger“ spielt das Duo „Rusty Move“ Songs aus den letzten 4 Jahrzehnten. Uhrun-/plugged Musik die zum Tanzen, Mitgrooven oder einfach nur zum Zuhören einlädt. Die Songauswahl reicht von absoluten Klassikern aus Pop und Rock bis zu aktuellen deutschen und englischen Titeln, sowie mitreißenden Eigenkompositionen.

Im Alten Milchhäusle werden die Pioneros Latinos dem Publikum einheizen. Die Band ist bekannt dafür ihr Publikum jeden Abend aufs Neue mit dem in seiner Wirkung äußerst fiebrigen Latin-Virus zu infizieren. Notfalls so lange, bis der ganze Saal auf mindestens 40° Celsius kocht. Auf einem Konzert der Pioneros kommen sowohl bekennende Salsa- und Cha Cha-Fans, als auch freie Ausdruckstänzer und ohne jeglichen Anflug von Bewegungsdrang genießende Latin-Jazz-Liebhaber ganz auf ihre Kosten.

Im Hotel-Restaurant Prinz Carl wird das Quartett „ALTERNATIVE FACTS“ zu hören sein. Dieses immer swingende Quartett bedient sich nebenbei und wie selbstverständlich auch bei kubanischen und brasilianischen Rhythmen und schafft eine kreative Melange aus organischen Kompositionen und frischen Bearbeitungen ihrer liebsten Melodien und Harmonien.

Für gute Unterhaltung im „Waldeck Bistro & Bar“ sorgt ab 21.00 Uhr die Band „Deja vu & the horn connection“. Sie präsentieren einen kraftvollen Mix aus Pop, Rock, Jazz und Funk mit ausgefeilten Arrangements und knackigen Bläsersätzen. Die Band aus dem Großraum Stuttgart bietet einen Querschnitt durch 30 Jahre Pop- und Rockgeschichte.

Das Duo NoeMore+

In der Cocktailbar „bar-hamas“ wird das Ensemble „NeoMore+“ ebenso ab 21.00 Uhr für Stimmung sorgen. Die beiden Ausnahmemusiker Neofytos Stefanou (Bass & Gesang) und Daniel Gallimore (drums) bewegen sich musikalisch mit schlafwandlerischer Sicherheit und „Frechheit“ zwischen Funk, Latin, Pop, Rock und Jazz und zaubern mit einer ganz eigenen Mischung sommerliche Klänge aus allen Elementen ihres Repertoires. Regelmäßig nehmen die Beiden Gäste zu Ihren Konzerten mit – am 4. Mai die aus Bremerhaven stammende Gesa Marie-Schulze (Saxofon) mit jeder Menge brasilianischen Flavour im Ärmel sowie Patrick Lemm (Git. & Gesang) aus Karlsruhe, der mit seiner positiven Energie auch gerne mal Quatsch mit den Leuten vor der Bühne macht.

Der Eintritt beträgt am Abend 6,00 Euro, dafür gibt es freien Eintritt in allen beteiligten Kneipen. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Tourist Information Buchen zum Preis von 5,00 Euro erhältlich. Es gilt sich also diesen Termin unbedingt vorzumerken, denn nicht nur eingefleischte Jazz-Fans kommen am 4. Mai in Buchen voll auf Ihre Kosten. Vielmehr ist für jeden Geschmack und für jedes Alter etwas im Repertoire.
Die Jazz Night wird vom Fachdienst Stadtmarketing und Touristik in Kooperation mit der Buchener Gastronomie veranstaltet.

Related Posts

15. Buchener Jazz Night