Weihnachtsschuhkartons starten in die heiße Phase

Wertheim / Marktheidenfeld. Wie jedes Jahr startet die Aktion, die Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder nett in einem Schuhkarton verpackt, in die heiße Phase. Die bundesweit bekannte Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ war letztes Jahr mit der Annahmestelle in Wertheim wieder mit 192 gepackten Schuhkartons erfolgreich. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter um Familie Schwab haben sich nun einer neuen, regionalen Organisation von „Hinsehen und Helfen e.V.“ mit seiner Aktion „Nikolauskonvoi“ angeschlossen (wir berichteten).

Das Ziel bleibt auch nach der Umorientierung hin zum „Nikolauskonvoi“ das gleiche: einem Kind mit einem reich gefüllten Schuhkarton eine Freude zu Weihnachten zu bereiten. „Und mit dem Nikolauskonvoi kommen die Päckchen in gleicher Weise verlässlich in die Region Craiova in Rumänien an.“, fügt Stefanie Schwab, die lange Jahre in Sachen „Weihnachten im Schuhkarton“ unterwegs war, hinzu.

Im Grunde sind die gefüllten Schuhkartons wie auch in den Vorjahren zu füllen – es gibt beim „Niklolauskonvoi“ nur wenig Änderungen. Erlaubt sind nach wie vor nur neue Artikel und eine gute Mischung aus Kosmetikartikeln, Schreib- und Malsachen, winterlicher Kleidung, etwas zum Spielen / Kuscheln und etwas Süßes sollte es sein. Jeder Weihnachtsschuhkarton zaubert ein – vielleicht zunächst zaghaftes und ungläubiges – Lächeln in ein Kindergesicht. Davon sprechen die Bilder von der Verteilerreise 2016 in Rumänien Bände, die auf der Homepage des Nikolauskonvois zu sehen sind. Für viele Kinder bleibt das Geschenk ein einmaliges Erlebnis.

Der regionale Verein „Hinsehen und Helfen e. V.“ hat seinen Logistikhauptsitz im spessartlichen Altfeld bei einem Hersteller von Systemen zur Abgasbehandlung. Der Nikolauskonvoi fährt jährlich mit einem LKW-Konvoi und den ausschließlich ehrenamtlichen Helfern nach Rumänien.

Im letzten Jahr waren es 15 Fahrzeuge mit insgesamt 33 Helfern, die beladen mit 15 Tonnen Hilfsgütern, 20 Tonnen Lebensmitteln, 3.000 Schulrucksäcken und 10.000 Weihnachtsschuhkartons nach Craiova in Rumänien gefahren sind. „Sachspenden sind jederzeit willkommen,“ sagt Sebastian Weidner vom Nikolauskonvoi, „und können bei unseren Annahmestellen und auch im Hauptsitz der Aktion in Marktheidenfeld-Altfeld abgegeben werden. Wer gerne selbst einmal mit dabei sein möchte, der kann gerne am 11. Und 18. November jeweils von 9.00 bis ca. 18.00h in Altfeld mitanpacken. Wir sind für jede Hilfe dankbar und freuen uns über zupackende Hände. Um besser planen zu können, bitten wir jedoch um telefonische Anmeldung.“

Informationen zur Aktion und ihrem Trägerverein finden sich auf der Homepage http://www.nikolauskonvoi.de. Für Fragen gibt es die Nikolauskonvoi-Hotline: 0172/4738114. Letzter Abgabetermin für sämliche Hilfsgüter ist der 17. November – oder gerne auch früher.

Die Weihnachtsschuhkarton nimmt wie jedes Jahr Familie Schwab, Leitenrainweg 11, 97877 Wertheim / Urphar, Tel. 09342/6314 oder in Mondfeld bei Melissa Döbert oder dem Kindergarten in Kreuzwertheim an. Weitere Sammelstellen sind auf der Homepage veröffentlicht.

 

Spickzettel für den Geldbeutel:

 

Weihnachtsschuhkarton

nur neue Artikel

 

Was zum Liebhaben

Teddy, Puppe, Stofftier

Was zum Spielen

Ball, Murmeln, Auto, Barbie, Gummitwist, Jojo, Puzzle, Springseil, Strickliesel, Wolle mit Stricknadeln, Dynamo-Taschenlampe, Uhr, Knete

Was zum Schreiben/Malen

Bunt- & Bleistifte, Kulis, Spitzer, Radiergummi, Malbuch, Papier, Hefte (DIN A5), Malkasten mit Pinsel, Zirkel, Mäppchen, Kreide, Lineal, Kinderschere

Was zum Anziehen für den Winter

Unterwäsche, (Baseball-) Mütze, Handschuhe, Schal, Socken, Strumpfhose

Was zum Waschen/Pflegen

Zahnbürsten & -creme, Haarshampoo / Duschgel (im Plastikbeutel), Pflegecreme, Pflaster, Haarbürste, Haargummis, Lippenpfelgestift, Modeschmuck, Waschlappen (KEINE Seifenstücke), Handtuch

Was zum Naschen

Vollmilchschokolade, Bonbons, Lutscher, Traubenzucker, Schokoladenriegel (alle Sorten), Lebkuchen, Gummibären

 

Related Posts

Stadt mit eigenen Ideen mitgestalten
„Buchen spielt Tennis“ Aktion des Deutschen Tennis Bundes
Spendenaktion der Autohaus Gruppe Spindler für den Würzburger Tafel e.V.

Kommentar verfassen