Tag

Schule

Politik und Behörden im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim bündeln Kräfte zur Unterstützung junger Menschen zwischen Schule und Beruf

BAD WINDSHEIM. Eine Kooperationsvereinbarung zwischen Landkreis, Arbeitsagentur und Jobcenter zur Jugendberufsagentur Neustadt/Aisch – Bad Windsheim ist seit dem 30. November 2017 unterzeichnet und in Kraft. Erklärtes Ziel ist, dass jeder Jugendliche die Chance auf Schule, Ausbildung, Studium oder Beschäftigung erhält.

Die Jugendberufsagentur wendet sich an junge Menschen unter 25 Jahren, die über keine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, gleichgültig ob mit oder ohne Schulabschluss.

Im Rahmen der Vereinbarung ist die Zusammenarbeit zwischen dem Jugendamt des Landkreises, der Berufsberatung der Arbeitsagentur und den Vermittlern des Job-centers weiter verdichtet worden, um junge Frauen und Männer noch wirkungsvoller unterstützen zu können. Kurzum: Unterschiedliche Förderprogramme und Einzelmaßnahmen werden gemeinsam auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten.

Landrat Helmut Weiß: „Für mich ist die Jugendberufsagentur ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung des regionalen Fachkräftemangels. Niedrigste Arbeitslosigkeit und höchste Beschäftigungsstände müssen wir für die Zukunft sichern. So können wir es uns nicht länger leisten, wertvolle künftige Fachkräfte auf der Strecke zu lassen.“

Thomas Dippold, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Fürth, „Die noch gezieltere Begleitung junger Leute zwischen Schule und Beruf ist entschei-dend, denn Qualifikation ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit.“

Gitta Doller, Geschäftsführerin des Jobcenters Neustadt/Aisch – Bad Windsheim, „Eine partnerschaftlich abgestimmte Vorgehensweise ist die beste Möglichkeit, die häufig vielschichtigen Problemlagen junger Menschen gemeinsam zu lösen.“

Therapiehündin Tammany am Gymnasium im Einsatz

Sozialarbeiterin Stefanie Eck leitet Schulhund-AG   Wertheim. Die Schulsozialarbeiterin am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Stephanie Eck, hat gemeinsam mit ihrer Hovawart-Hündin Tammany eine Qualifizierung zum zertifizierten Therapiebegleithundeteam absolviert. Seit dem Schuljahr 2016/17 bietet...
weiter lesen

Mehr Sicherheit durch Tempo 30

Lauda-Königshofen. Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres wurde in Lauda-Königshofen eine wichtige Maßnahme zur Verkehrssicherheit realisiert: Im Bereich des Laudaer Schulzentrums in der Becksteiner Straße gilt ab sofort von Montag...
weiter lesen

Ehrung Jahrgangsbeste Schnelldorf

SCHNELLDORF. Bürgermeisterin Christine Freier nahm die jüngste Sitzung des Gemeinderats zum Anlass, um drei Schülerinnen aus dem Gemeindebereich als Jahrgangsbeste ihrer jeweiligen Schulen auszuzeichnen. Kristina Brost (Bildmitte) hat die Grund-...
weiter lesen