Städtische Mediothek feiert 25. Geburtstag

Buntes Programm im November in Tauberbischofsheim

Tauberbischofsheim. Die städtische Mediothek in Tauberbischofsheim wird 25 Jahre alt und das wird im November gebührend gefeiert. Zu diesem Anlass bietet die Mediothek den ganzen Monat über ein buntes Programm – nicht nur für die kleinen Leser.

Am 16. November 1992 startete die Ausleihe in der „städtischen Mediothek“ – Denn schon damals bot die Mediothek viel mehr als nur Bücher an: Zum Sortiment der ersten Stunde gehörten zusätzlich Spiele, Zeitschriften, Kassetten, später kamen Video-Kassetten, CDs, CD-ROMs, der Internetzugang sowie Wii-Spiele und die e-Medien im Verbund mit der Onleihe HN-Franken, dazu. Die Mediotheksleitung übernahm damals Hannelore Weinreich, 1996 folgte dann Angelika Benz, die die Leitung bis heute innehat. Drei hauptamtliche Mitarbeiter sind für die Veranstaltungsarbeit und die Medienarbeit vor Ort und geben auch mal Tipps zu den eigenen Lieblingsbüchern.

Besonders beliebte Programmpunkte sind der „Bücherwurm“, den es seit 1999 gibt, sowie „BücherBabys“, die Vorlesezeit für Kinder ab 1 Jahr. „Die städtische Mediothek ist eine unverzichtbare Einrichtung nicht nur für unsere kleinsten Bürger, sondern für Menschen jeden Alters“, so Bürgermeister Wolfgang Vockel. „Wir laden deshalb alle Bürger ein, in diesem Monat unsere Mediothek gebührend zu feiern.“

Besonders beliebter Programmpunkt ist unter anderem der „Bücherwurm“, der jeden Montag stattfindet. Foto: Stadt Tauberbischofsheim

„Den ganzen Monat November über bieten wir einen bunten Querschnitt unserer Veranstaltungen an“, so Angelika Benz. „Das bietet auch Neueinsteigern einen schönen Einblick in unser Jahresprogramm.“ Den Start machte das Herbstbasteln am vergangenen Sonntag. Am Samstag, 11. November, findet um 10 Uhr für Kinder ab 8 Jahren im Gründerzentrum eine „Kinder-Uni“ zum Thema „Wissen macht Ah!“ statt. Am 17. November gibt es eine deutsch-französische Vorlesestunde von 16 bis 17 Uhr. Das Kinder-Theater „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ist dann am 21. November um 16 Uhr im Engelsaal zu Gast, bevor dann am 28. November auch die Erwachsenen dran sind. Hier findet um 19 Uhr eine Lesung zum Thema „Flucht und Hilfe“ mit Erhard Brunn statt.

Related Posts

Abfeiern bis die Alm-Hütte kracht
Schlosskonzert mit David Gazarov
Kreisjugendblasorchester startet wieder neu

Kommentar verfassen