Kreisverkehrswacht bietet Fahranfängern Sicherheitstraining

Bad Windsheim. Das Fahrsicherheitstraining ist eine sinnvolle Ergänzung zur Fahrschulausbildung für Fahranfänger. Neben der Kenntnis der Verkehrsregeln ist das Beherrschen des eigenen Fahrzeugs und eine entsprechende Fahrpraxis unbedingt erforderlich, um den alltäglichen Gefahrsituationen im Straßenverkehr gewachsen zu sein. Das Trainingsprogramm besteht aus einem Theorieteil mit Gefahrenlehre und Diskussion über Unfallsituationen sowie einem Praxisteil, bei dem insbesondere die Feinmotorik und Fahrphysik in den Übungsbereichen Kreis- und Slalomfahren, Engstellen und Bremsen auf nasser und trockener Fahrbahn (Gleitfolie) angesprochen und geübt wird.

Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht, Landrat Helmut Weiß, hat bereits alle Führerscheininhaber, die 2016 und 2017 erstmalig den Führerschein erhielten, angeschrieben. Er ermutigt sie, diese Chance zu nutzen, um das persönliche Unfallrisiko zu minimieren. Denn die ersten fünf bis sieben Jahre nach Bestehen der Fahrprüfung sind die unfallträchtigsten. Nicht etwa – wie ein weit verbreitetes Vorurteil besagt – weil Fahranfänger jung und risikobereiter wären, sondern weil sie noch nicht genau wissen, wo und wie es auf Straßen kritisch werden kann, wo Gefahren lauern, wie man sie erkennt und ihnen begegnet.

Für die Teilnahme ist ein zugelassenes und verkehrssicheres Fahrzeug erforderlich, idealerweise dasjenige Fahrzeug, welches die Fahranfänger am häufigsten nutzen. Ferner müssen die Teilnehmer die passende Fahrerlaubnis besitzen. Fahranfänger die am „Begleiteten Fahren“ mit 17 (BF 17) teilnehmen, dürfen am Training nur mit einer eingetragenen Begleitperson dabei sein. Die Begleitperson muss anwesend sein und im Fahrzeug mitfahren.

Das Angebot beinhaltet unter anderem die Möglichkeit, auf einem Übungsgelände entsprechende Erfahrungen in Sachen Gefahrenkenntnis, Blicktechnik, Schwungempfinden, Dimensions- und Balancegefühl – unter Anleitung von erfahrenen Sicherheitstrainern – zu sammeln bzw. zu „erfahren“. Als Übungsplätze haben die Firmen Franken-Brunnen (Diespeck), Vogl Deckensysteme (Emskirchen) und das Verkehrsunternehmen Thürauf (Bad Windsheim) ihre Firmengelände zur Verfügung gestellt.

 

Das Risiko klein halten; Die Kreisverkehrswacht Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim startet auch 2018 wieder mit dem Fahrfertigkeitstraining „Könner durch Erfahrung“ für Motorrad- und PKW-Fahranfänger. Foto: Privat

Die Termine für die „Könner durch Erfahrung“-Veranstaltungen im Überblick:

M o t o r r a d

  1. April 2018             Emskirchen (Fa. Vogl) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  2. April 2018             Emskirchen (Fa. Vogl) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  3. Mai 2018              Emskirchen (Fa. Vogl) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  4. Mai 2018              Emskirchen (Fa. Vogl) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  5. Mai 2018              Emskirchen (Fa. Vogl) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  6. Mai 2018              Emskirchen (Fa. Vogl) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr

P k w

  1. April 2018             Diespeck (Fa. Franken-Brunnen) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  2. April 2018             Diespeck (Fa. Franken-Brunnen) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  3. Mai  2018             Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  4. Mai  2018             Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  5. Mai 2018              Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  6. Mai 2018              Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  7. Juni 2018              Diespeck (Fa. Franken-Brunnen) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  8. Juni 2018              Diespeck (Fa. Franken-Brunnen) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  9. Juni 2018              Diespeck (Fa. Franken-Brunnen) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  10. Juni 2018              Diespeck (Fa. Franken-Brunnen) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  11. Juni 2018              Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  12. Juni 2018              Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  13. Sept. 2018            Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  14. Sept. 2018            Bad Windsheim (Fa. Thürauf) – 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Die Ansprechpartnerin für Rückfragen im Landratsamt in Neustadt a.d.Aisch ist Evi Schmidt, die unter Tel. 09161 92-3341 oder per E-Mail unter evi.schmidt@kreis-nea erreichbar ist.

Related Posts

„DKB“ ist weit mehr als „nur“ ein Autokennzeichen
ARCD Unternehmensverbund
Wiederzulassung über das Internet