Kardinalsgarten wie dafür geschaffen

Schillingsfürst(hm). Ein großartiger Erfolg war die Abhaltung des ersten Mittelaltermarktes in der Schlossstadt Schillingsfürst. Allein an den ersten beiden Tagen drängten mehr als 6000 Besucher in den historischen Kardinalsgarten, der dann auch noch am 1. Mai ein passendes Ambiente für diese Veranstaltung bot. „Das Spektakel war nicht nur ein grandioser Markt, sondern auch ein Imagegewinn für unsere Stadt“, so Bürgermeister Michael Trzybinski.

Ein Gaukler beweist sein Können…

Schillingsfürst sei auf einem guten Weg beim Ausbau zur Event-Stadt, so der Rathauschef, der in einem ersten Fazit nicht nur die perfekte Lokalität des Kardinalsgartens herausstellte, sondern auch ein neues Konzept für Großveranstaltungen in der Kommune lobte. Dieses funktioniere immer besser. So hatte die Stadt Schillingsfürst in Kooperation mit dem Veranstalter aus Feuchtwangen ein Shuttle-Bus-Konzept

ausgearbeitet, welches bestens angenommen wurde. Mehr als 70 Aussteller haben der Veranstaltung zudem „viel Qualität“ gegeben, so der Rathauschef, der den 1. Mittelaltermarkt in seiner Eigenschaft als historischer Magistrat in zeitgemäßer Ansprache eröffnet hatte.

Drei Tage wie im Mittelalter

Über drei Tage hinweg waren die Besucher in eine längst vergangene Zeit abgetaucht und erlebten einen einzigartigen Mittelaltermarkt einschließlich großem Ritterturnier zu Pferde. Nicht nur Handwerker und Händler boten ihre Waren feil, auch kulinarisch fühlte man sich bei Garbräter, Suppenküchen, Räuchereien und Tavernen ins Mittelalter zurückversetzt. Gaukler und Musikanten brachten das Volk zum Staunen und Tanzen. Höhepunkte der Veranstaltung waren zweimal täglich stattfindende Ritterturniere. Dabei stellten sowohl Pferd als auch Reiter spektakuläre und atemberaubende Jagd- und Spielszenen nach, um schließlich im Kampf Mann gegen Mann beim Lanzenstechen den Sieger des Turniers zu ermitteln.

Auch zeitgemäße Musik durfte nicht fehlen. Fotos: Heinz Meyer

Lagerleben…

Related Posts

Wie sahen Frankens Küchen früher aus
Die Rothenburger Reichsstadt-Festtage 01. – 03.09.2017
Ohrwürmer und Opernjuwelen

Kommentar verfassen