Die Baulandschule – eine Lern-Oase für das besondere Kind.

Hauptschule – macht „fit fürs Leben“

(Text und Fotos Beate Tomann)

Große Entscheidungen stehen gerade bei allen Eltern der Viertklässler an. Überall stellen sich die Eltern gewissenhaft der Frage, was ist die beste schulische Voraussetzung für ein gutes Leben ihrer Kinder. Das Schulangebot ist vielfältig und das Schlüsselwort für Entwicklung heißt „Durchlässigkeit“. Was unterm Strich bedeutet, ein gut gelauntes Hauptschulkind, dass sich in einer kleinen Klasse gut gefördert entwickeln kann, stehen alle Wege der Entwicklung weiter offen. Selbstvertrauen wächst da, wo sich schulische Erfolge mehren und dennoch Zeit bleibt für soziale Vernetzung in Vereinen und in der Familie. Werte, wie gemeinsames Essen und Zeit für Sport/Musik, sowie Naturverbundenheit rücken wieder mehr in den Blickwinkel der Eltern. Eine der letzten Grund- und Hauptschule im Altkreis Buchen ist in Hettingen. Sie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Es kommen Schüler von Buchen, Mudau, Schlossau, Hardheim, Höpfingen, Osterburken, Götzingen, Eberstadt,   Seckach und Hüngheim, um hier sicheren Halt zu erleben.

 

17_01_25_Baulandschule_0006_BT_1

Jochen Köpfle, Rektor der Baulandschule Buchen-Hettingen

 

Die BlickLokal Redaktion Buchen hat den Rektor in seiner Schule besucht und erlebt, mit welcher Hingabe hier das besondere Kind Förderung erfahren kann. Jochen Köpfle (39) brennt für seine Schule. Die Aufgabe hat er vor circa 1,5 Jahren übernommen und ist dankbar, dass die Stadt Buchen mit Bürgermeister Roland Burger viele seiner Renovierungswünsche finanziell unterstützt und realisiert haben. Die Unterrichts-Küche wurde mit neuen Geräten ausgestattet. Es gibt einen super neuen PC-Raum. Sein Werk-Raum hat neue Werkzeuge bekommen. So mancher „Farbklecks“ macht die Schule jetzt noch etwas freundlicher. Es gibt Angebote, die nicht nur die theoretischen Fähigkeiten fördern, sondern auch praktische Erfahrung machen lassen. Jochen Köpfle bietet zum Beispiel im Rahmen des Technik-Unterrichts den Schülern den „Bohrmaschinen-Führerschein“ an, der auch wieder weg ist, wenn der Schüler sich nicht sorgsam in den dazugehörigen Regeln bewegt. Hauswirtschaft, Kochen und Ernährungslehre gehören auch dazu. Eltern aufgepasst! Hier gibt es noch eine OASE für Kinder, deren Entwicklung mehr Zeit, mehr Zuwendung in kleineren Klassen, mehr Förderung für ihren gesunden Start ins Leben brauchen. Der Bildungsplan ist genau der gleiche wie bei den Realschulen (Werkrealschulen und Gemeinschaftsschulen), nur das Niveau ist angepasst. Ein sehr gutes Beispiel ist die Bundessiegerin Mona Zapf aus Buchen, die als Prüfungsbeste im Berufsbild Industriekaufmann/-frau 2016 ausgezeichnet wurde. Sie war ganz bewusst auf der Baulandschule in Hettingen bevor sie ihre Lehre bei Scheuermann + Heilig in Hainstadt begonnen hat. Es lohnt sich, hinter die Vorurteile zum Thema Hauptschule zu schauen. Für die neue fünfte Klasse braucht Jochen Köpfle und sein Lehrerkollegium die magische Zahl von 16 Schülern, andernfalls würde die Sekundarstufe der Baulandschule „auslaufen“, wie es schon an anderen Hauptschulen in der Gegend der Fall war. Allein diese Anzahl deutet schon auf die besseren Möglichkeiten zu unterrichten hin.

Hier gibt es ein Angebot, dass wirklich wichtig ist und erhalten bleiben sollte.

 

17_01_25_Baulandschule_0007_BT

Im Werkraum kann mit Werkzeug geschaffen werden.

 

Steckbrief Grund- und Hauptschule

Die Baulandschule Hettingen hat zurzeit als Grund und Hauptschule etwa 160 Schüler.  Arbeitsgemeinschaften (AGs) werden angeboten für: Sport/Feldhockey, Kunst, Tanz, Chorgesang und Technik. Darüber hinaus gibt es das Angebot einer Leseschule für den Neckar-Odenwald-Kreis, die Projektschule auf Zeit startet als Sondertraining drei Mal im Jahr für Grundschüler mit Lese-/Schreib-/Mathe-Schwäche. Es gibt auch eine Außenklasse der Schule der Johannes- Diakonie, die räumlich parallel zur gleichen Klassenstufe agiert und Inklusion durch die Öffnung der Zwischentüren perfekt leben kann. Die Außenklasse ist versorgt mit einer Physiotherapeutin/Fachlehrerin und Schullehrern.

Informationsabend für Eltern ist 07. März 2017 um 18:30 Uhr

Schnuppertag für Schüler: 09. März 2017 von 8:00 bis 12:10 Uhr

Weitere Infos: Jochen Köpfle, Baulandschule, Buchen Hettingen, Tel. 0628 8080, www.baulandschule-hettingen.com,

 

Related Posts

Das bekannte Kindertheater Papiermond aus Köln
Guinness-Rekord – WoMo-Konvoi?
Netzwerken im Unternehmerinnenforum Neckar- Odenwald- Kreis e.V.

Kommentar verfassen