Wasserturmfest am zweiten Maiwochenende mit Staffellauf

Am 12. Mai wird unterhalb des Schillingsfürster Wasserturms der Zieleinlauf des diesjährigen Staffellaufs „Rund um das Autobahnkreuz“ stattfinden. Foto: Heinz Meyer

SCHILLINGSFÜRST – Die Stadt Schillingsfürst will in diesem Jahr mit einem Kostenaufwand von rund 180.000 Euro den im Jahr 1902 erbauten Wasserturm, der einem Leuchtturm an der See gleicht, renovieren. Um den Eigenanteil der Kommune niedrig zu halten, haben sich drei Ortsvereine zusammengeschlossen, um am zweiten Maiwochenende erstmals ein so genanntes Wasserturmfest zu feiern. Bürgermeister Michael Trzybinski ist über dieses Entgegenkommen sehr erfreut und will die Vereine nach Möglichkeit unterstützen. Sowohl die örtliche Feuerwehr wie auch der VfB „Franken“ Schillingsfürst und der historische Verein „Bauernhaufen“ wollen sich einbringen, um diese Veranstaltung zu einem Erfolg werden zu lassen. Damit will man auf ein grobes Konzept vom letzten Heimatfest zurückgreifen, als sich eine erste Veranstaltung am Wasserturm bewährt hatte. Einer der Höhepunkte im Verlauf der Veranstaltung wird die Austragung des 20. Staffellaufes „Rund um das Autobahnkreuz“ sein, welcher durch die Leichtathletikabteilung des TuS Feuchtwangen am Samstag, 12. Mai, ausgetragen wird. Nach dem Start in Dombühl am Rathaus wird der Zieleinlauf nach mehr als 60 Kilometern direkt unterhalb des historischen Wasserturms erfolgen. Auch die Siegerehrung wird dort stattfinden. Parallel dazu will die Freiwillige Feuerwehr Schillingsfürst auch einen sportlichen Feuerwehrwettkampf austragen.

Related Posts

Heuer erstmals mit Kinder-Weihnachtsland
Suppengemüse-Verkauf: Vorschulkinder unterstützen Amelie e.V.
Schaibleweise aufs Maul geschaut -BlickLokal verlost zwei Karten