„Kaffee Becher Odenwald“ und „Heimatländle“ mit selbst entwickelten Produkten

Buchen. „Da sag mal einer, die Jugend von heute hätte keine Ideen“, lobte der stellvertretende Schulleiter des Burghardt-Gymnasiums Buchen, Achim Wawatschek, die beiden diesjährigen Juniorfirmen. Im Rahmen eines Seminarkurses bekommen die Elftklässler des Burghardt-Gymnasiums die Möglichkeit eine Firma zu gründen, die ein eigenes Produkt entwickelt und verkauft. Unterstützt werden sie dabei von Barbara Miksch und Bettina Gellhaar. In der Cafeteria des BGBs stellten sich diese mit ihren Produktideen bei der ersten Hauptversammlung vor.Das Schülerunternehmen Kaffee-Becher-Odenwald (KBO) stellte sich mit den Abteilungen Vorstand, Marketing, Finanzen, Verwaltung und Produktion vor. Das Ziel ist es einen Kaffeebecher mit Warm- und Kalthaltefunktion zu entwickeln. Damit wollen die Schüler den zunehmenden Müllbergen der Einweg-Kaffeebecher entgegen wirken, getreu nach dem Motto: „Trink dich froh – mit KBO“.  Außerdem wird der Becher mit einer Skyline des Odenwaldes bedruckt. Darin werden regionale Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Buchener Wartturm oder die Walldürner Basilika zu finden sein. Zum Abschluss bedankte sich die Juniorfirma bei Sponsor Guido Bangert vom Odenwälder Babynest, der die Firma mit Poloshirts mit Logos ausstattete. Auch bei der darauffolgenden Hauptversammlung der Juniorfirma Heimatländle präsentierten sich die Abteilungen. Das junge Unternehmen möchte einen Odenwald-Guide entwickeln. Dieser soll als Ideen-Ratgeber für Jung und Alt fungieren und aufzeigen, was der Odenwald alles zu bieten hat.  In dem Guide mit einem geplanten Umfang von 50 bis 80 Seiten werden beispielsweise die Bereiche Natur, Freizeit, Gastronomie, Sprache und Dialekt beinhaltet sein. Besonders ist, dass die Schüler in Kleingruppen recherchieren und die Inhalte des Ratgebers eigenständig verfassen. „Man muss nicht unbedingt weit fahren, um schöne Sachen zu erleben. Denn unser Odenwald bietet mehr, als man denkt“, meinte die Firma Heimatländle. Damit brachten sie die Heimatverbundenheit beider Juniorfirmen auf den Punkt. Info: Die Produkte der Juniorfirmen, der Odenwald-Guide und der Thermobecher mit Skyline werden voraussichtlich gegen Mai verkauft werden.

Related Posts

Erneuerbare Energien – Burghardt-Gymnasium Buchen mit ERASMUS+
Eine Predigt der Tat (historisch gesehen)
50.000sten Badegast begrüßt